Umgestaltung des Netzwerks für das Büro der Zukunft

11


12

Der unternehmensweit sichere Netzwerkzugriff bleibt für manche ein Problem, die die Vorzüge hybrider Arbeitsplätze nutzen möchten.

Die Ereignisse im Jahr 2020 haben das größte Pilotprojekt für die Remotearbeit angestoßen, das die Welt je gesehen hat. Während sich die Mitarbeiter bemühten, weiterhin vernetzt und produktiv zu arbeiten, mussten die IT-Teams eine dafür geeignete Infrastruktur aufbauen. Zwar profitieren die Unternehmen jetzt von den Vorteilen verteilter oder hybrider Arbeitsplätze, doch häufig bestehen noch große Probleme beim Management. Das betrifft insbesondere den sicheren, schnellen und ausfallsicheren Netzwerkzugriff im gesamten Unternehmen.

Viele Mitarbeiter müssen sich mit komplexen Anmeldeprozessen und langsamen Zugriffen auf wichtige Unternehmensinformationen und Anwendungen auseinandersetzen, die etwa den Datenabruf aus zentralen Ressourcen erheblich ausbremsen. Videokonferenzen werden durch Bild- oder Tonprobleme oder sogar vorübergehende Verbindungsabbrüche beeinträchtigt. Gleichzeitig haben die Unternehmen Probleme beim Sichern und Optimieren eines Netzwerks, das an nicht verwaltete Zonen im Privathaushalt der Mitarbeiter anknüpft.

Die Unternehmen haben verschiedene Optionen, mit diesen Problemen umzugehen: Sie können beispielsweise eine dedizierte, leistungsfähige sekundäre Breitbandverbindung zur Privatwohnung wichtiger Mitarbeiter bereitstellen oder in eine schnellere VPN-Konnektivität mit höherer Ausfallsicherheit investieren. Eine der effektivsten und zukunftsweisendsten Lösungen ist jedoch die Bereitstellung oder Ausweitung eines softwaredefinierten Wide Area Network oder kurz SD-WAN. Durch die SD-WAN-basierte Anbindung der Mitarbeiter an das Rechenzentrum und die Cloud erhalten die Unternehmen einen Großteil der lokalen Kontroll- und Managementoptionen zurück. Zusätzlich bieten sich verschiedene Möglichkeiten zum Optimieren und Priorisieren. Die Anwendungsleistung kann ohne die hohen Kosten herkömmlicher WAN-Designs mit MPLS reduziert werden. Untersuchungen von Dell Technologies und VMware zufolge ist eine Kostensenkung um bis zu 75 % erreichbar.

Mit direkten Verbindungen zwischen Remotemitarbeitern und Cloud-basierten Anwendungen oder Unternehmensressourcen über das öffentliche Internet kann ein SD-WAN viele Engpässe beseitigen, die sich negativ auf die Leistung auswirken. Außerdem bietet das SD-WAN eine bessere Sichtbarkeit im WAN, sodass die Unternehmen die Verbindung und deren Wirkung auf bestimmte Anwendungen optimieren und überwachen können. Mit einer effektiven SD-WAN-Lösung können die Unternehmen den Datenverkehr für datenintensive Anwendungen oder Videokonferenzen priorisieren und weniger wichtigen Datenverkehr herunterstufen. So wird sichergestellt, dass Remotemitarbeitern die gesamte Bandbreite zur Verfügung steht, die im Geschäftsalltag benötigt wird.

Mit Produkten wie der SD-WAN-Lösung von Dell Technologies auf Basis von VMware können die Unternehmen ihren Mitarbeitern eine einfache Plug-in-Appliance bereitstellen, die sich in wenigen Minuten einrichten lässt. Gleichzeitig ermöglichen dieselben Tools, die normalerweise das Management von SD-WAN-Verbindungen mit Zweigstellen übernehmen, eine fein abgestimmte Steuerung mit QoS-Priorisierung für die Verbindung. So sind die Unternehmen in der Lage, eine flexible, leistungsfähige und sichere Konnektivität nach Maß zu gewährleisten, damit ihre Remote- oder Hybridbelegschaft produktiver arbeiten kann.

Weitere Informationen finden Sie unter https://www.delltechnologies.com/de-de/networking/sd-wan-solution/index.htm.

Erfahren Sie mehr über Dell Technologies und VMware-Lösungen https://www.delltechnologies.com/de-de/remote-work/index.htm